Aktuelles

Neues aus dem Hausarztzentrum Malente

 

 

 

 

 

Weihnachten und Jahreswechsel

Das gesamte Team vom Hausarztzentrum wünscht Ihnen frohe Weihnachten und ein gutes, gesundes neues Jahr 2020!

Über die Feiertage ist die Praxis an folgenden Tagen vormittags (8-11.30 Uhr) für eine reine Akutsprechstunde geöffnet:

                         Montag 23. + 30.12., sowie Freitag 27.12.2019

Nachmittags bleibt die Praxis an diesen Tagen geschlossen: Bitte wenden Sie sich dann im akuten Erkrankungsfall an den kassenärztlichen Notdienst unter der Rufnummer 116 117.

Ab 2.1.2020 sind wir wieder zu den gewohnten Zeiten für Sie da.

 

Personelles

Fr. Dr. Mielck verläßt uns zum Jahreswechsel. Da bislang noch kein(e) Nachfolger(in) gefunden werden konnte, kann es sein, daß sich die Wartezeiten auf einen Termin in der Praxis verlängern. Wir bitten um Verständnis.

 

 

 

 

Unbedingt noch die Grippeimpfung nachholen!

Der Jahreswechsel ist immer die letzte Gelegenheit, noch halbwegs "rechtzeitig" einen Impfschutz gegen die echte Virusgrippe aufzubauen. Empfohlen wird die Impfung allen chronisch kranken Menschen, aber auch Schwangeren oder Personen mit viel Kundenkontakt. Wenn Sie unsicher sind, ob Sie zur Zielgruppe für die Impfung dazu gehören, kommen Sie kurz in die Praxis und lassen Sie sich von unserem qualifizierten Impfteam beraten. Die Grippe impfung ist gut verträglich, es wird nur noch Vierfachimpfstoff verwendet. Wir impfen arbeitstäglich ohne Voranmeldung, bringen Sie bitte Ihren Impfausweis mit.

 

 

Immer noch Lieferengpaß beim Gürtelrosen-Impfstoff

Leider kämpfen wir immer noch mit dem seit Sommer andauernden Lieferengpaß für den Gürtelroen-Impfstoff Shingrix (R), bei dem derzeit ein Ende nicht in Sicht ist.

Die vom RKI seit 12/18 empfohlene Impfung gegen Gürtelrose und die damit verbundene postzosterische Neuralgie - eine schwere Schmerzerkrankung, die nach einer Gürtelrose auftreten kann - ist seit 1. Mai 2019 nun als Standardimpfung in Deutschland zugelassen, so daß die Kosten für die zweimalige Impfung (im Abstand von mind. 2 Monaten) nun von allen gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden.

Die Impfempfehlung gilt generell für alle Erwachsenen über 60 Jahre. Bei Vorliegen entsprechender Grundkrankheiten oder Behandlungen, die das Immunsystem schwächen wie z.B. Diabetes, Rheuma, chronisch entzündliche Darmerkrankungen, COPD oder Tumortherapien, wird die Impfung sogar schon ab dem 50. Lebensjahr empfohlen.

Wenn Sie zur Zielgruppe gehören und Interesse an der Impfung haben, sprechen Sie uns bitte an. Vergessen Sie aber bitte nicht, Ihren Impfausweis mitzubringen, damit wir bei der Gelegenheit gleich prüfen können, ob Ihr übriger Impfschutz (v.a. Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten und Pneumokokken) up-to-date ist.

 

Notfallschulung

Turnusgemäß hat das gesamte Praxisteam im Januar auch in diesem Jahr wieder eine Notfallschulung absolviert, um die Abläufe für den Fall der Fälle zu trainieren und die Kenntnisse in Lebensrettenden Maßnahmen aufzufrischen.

 

 

 

 


 

webdesign by otto-photo